Der Channel Manager von Sirvoy kann sich mit Booking.com verbinden, um Buchungen abzurufen und Zimmerverfügbarkeit und Preise automatisch zu aktualisieren.

Tipp: Unser Support-Team kann dir bei der Einrichtung helfen. Kontaktiere uns per Live-Chat oder vereinbare einen kostenlosen Video-Chat.

Bevor du anfängst:

  • Erstelle ein Booking.com-Konto.
  • Ändere auf Booking.com inaktive Zimmertypen für alle aktuellen Buchungen in aktive, damit sie korrekt in Sirvoy importiert werden.
  • Stelle die Verfügbarkeit und Einschränkungen des Sirvoy-Zimmertyps gemäß deinen Wünschen ein.
  • Sirvoy wird alle bestehenden Buchungen von Booking.com für dich importieren.

Wichtig: Vermeide es, die Einstellungen der Zimmertypen auf Booking.com während des Verbindungsvorgangs zu ändern.

Verbinde deine Sirvoy- und Booking.com-Konten:

  1. Melde dich bei deinem Booking.com-Konto an. 
  2. Gehe zu Konto -> Konnektivitätsanbieter und klicke auf „Suchen“.
  3. Suche und wähle Sirvoy im Suchfeld (Partner-ID: 289). 
  4. Überprüfe die verfügbaren Verbindungstypen und klicke auf „Verbinden“. 
  5. Gehe in Sirvoy zu Einstellungen -> Channels -> Booking.com und klicke auf „Bearbeiten“. 
  6. Ordne deine Zimmertypen auf Booking.com den entsprechenden Zimmertypen in Sirvoy zu, um die Verbindung abzuschließen.
  7. Unser Support-Team überprüft deine Zuordnung und wir schicken dir ein Bestätigungs-E-Mail sobald die Verbindung aktiv ist.

Dein Sirvoy-Konto ist jetzt mit deinem Booking.com-Konto verbunden! 

Überprüfe, 

  • dass Verfügbarkeit und Preise ordnungsgemäß mit Booking.com synchronisiert wurden.
  • dass Booking.com deine Preise korrekt anzeigt.

Von nun an kontrolliert Sirvoy Preise, Verfügbarkeit und Einschränkungen (mit einigen Ausnahmen) für dein Booking.com-Konto. Stelle daher sicher, eventuelle Änderungen in Sirvoy durchzuführen, da sie Einstellungen in Booking.com überschreiben. 

Änderungen, die in Sirvoy vorgenommen werden, werden innerhalb von ein paar Minuten auf Booking.com übertragen. 

Noch was zum Abschluss:

Jetzt, da deine Konten verbunden sind, werden Zahlungsdetails anders gespeichert.

  • Booking.com zeigt keine Kundenzahlungsdetails mehr an.
  • Mit der „Sirvoy Vault“-Funktion kannst du Zahlungsinformationen speichern, sobald sie aktiviert ist, aber Kunden nicht belasten.
  • Stripe, unsere empfohlene Zahlungslösung, kann Zahlungsdetails speichern, und Kunden können direkt von Sirvoy aus mit Stripe belastet werden.

Beachte: Obwohl Doppelbuchungen selten sind, müssen Hoteliers wachsam sein und sie schnell lösen.

Beachte: In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass Channel-Buchungen in verschiedene Zimmer aufgeteilt werden.

Das Obige wird auch in diesem Video erklärt (auf Englisch):