Lege nach Corona wieder mit dem Marketing los

Wir befinden uns nun schon mehrere Monate in einer Pandemie, die im Laufe der Zeit weniger eine drohende Bedrohung als vielmehr eine sogenannte „neue Normalität“ zu sein scheint. Da sich die Wochen jedoch in Monate verwandelt haben und die Menschen weiterhin zu Hause festsitzen, steigt das Verlangen das Herumsitzen zu beenden. Wir alle wissen, was mit einer zusammengedrückten Metallfeder passiert. Sobald der Druck weg ist, nimmt sie sofort wieder ihre alte Position an. Es ist unmöglich, genau vorherzusagen, wie Menschen reagieren werden, wenn die Beschränkungen aufgehoben werden. Aber, wenn Menschen monatelang an einem Ort zubringen mussten, kann man annehmen, dass Reisen für viele eine Priorität sein wird. Jüngste Studien besagen, dass in Ländern, in denen die Beschränkungen beendet oder gelockert wurden, die Suche nach Unterkünften im Frühjahr 2021 wieder auf das normale Niveau zurückkehrt.

Wie kannst du dich also vorbereiten, auf der anderen Seite der Pandemie wieder aufzutauchen? Werfen wir einen Blick auf sechs Dinge, die du tun kannst. 

Promo-Codes, besondere Angebote und Deals sind weitaus effektiver, um das Interesse der Gäste zu wecken.

Werbe um einheimische Gäste

Es waren stressige, wenn nicht sogar lebensverändernde Monate, die wir durchlebten. Daher ist es nicht überraschend, dass Menschen, eher dazu neigen, nicht zu weit weg zu reisen. Versuche, deine Webseite für Google My Business zu optimieren oder arbeite mit regionalen Veranstaltungen zusammen, um Angebote zu erstellen. 

Verbessere deine Webseite

Das ist nie eine schlechte Idee und momentan sogar noch wichtiger als je zuvor. Eine schöne, ordentliche und moderne Website legt nahe, dass das Hotel diese Eigenschaften ebenfalls hat. Mache sie interessant und informativ aber gleichzeitig prägnant. Möglicherweise musst du die Hilfe eines Designprofis in Anspruch nehmen, aber sei bereit auch etwas Geld in die Hand zu nehmen. Es ist eine Investition, die du nie bereuen wirst. Wenn sie gut gemacht wird, kommt das ausgegebene Geld in Form von Direktbuchungen schnell wieder zurück. Ein wesentlicher Bestandteil einer guten Webseite sind die Bilder. Die bringen uns zum nächsten Punkt. 

Verbessern dein Bilder

Gute Bilder auf der Webseite sind wie die Perle in der Muschel. Fotos von weißen Laken in einem schönen Raum, einem glitzernden Pool oder einer atemberaubenden Landschaft beflügeln die Fantasie und schaffen Aufregung und Reiselust. Lese in unserem vorherigen Blog, wie du die perfekten Bilder machen kannst. 

Mach dich bereit für Google Ads

Wenn Tech-Geek bist, dann ist Google Ads ziemlich langweilig. Aber die Wahrheit ist: Wenn du Millionen von Menschen online erreichen willst, ist es ein notwendiges Übel. Deine Webseite mag atemberaubend sein, deine Bilder mögen faszinierend sein. Aber das alles bringt dir nichts, wenn du die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen bist. Hotelanzeigen enthalten den Namen deiner Firma, den Namen des Hotels, Preise und einige Informationen zu zusätzlichen Angeboten. Während sich die großen Hotelketten eine Armee von Ad-Word-Genies leisten können, um sich in den Suchergebnissen zu verbessern, muss ein kleineres Hotel wahrscheinlich im Internet nach einer Anleitung suchen. Glücklicherweise hat Google auch ein Team von sehr netten Adword-Mitarbeitern, die dir gerne helfen. Alternativ dazu kannst du auch Sirvoy verwenden, um dich mit Google Ads zu verbinden. Lese unseren Artikel darüber, wie wir dir helfen können, Google Hotel Ads zu verwenden.

Überarbeite deine AGBs

Dies mag jetzt seltsam klingen. Aber es war noch nie so wichtig, dass sich deine Gäste beruhigt fühlen, wenn sie bei dir buchen. Diese Krise hat bewiesen, dass es immer Umstände geben wird, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, egal wie organisiert und vorsichtig wir sind. Aus diesem Grund sind nicht erstattungsfähige Preise eine wirklich schlechte Idee. Es spielt keine Rolle, wie großartig ein Hotel ist. Wenn ein Gast nicht buchen kann, ohne zu wissen, dass er sein Geld zurückerhalten kann, wird er wahrscheinlich überhaupt nicht bei dir buchen. Wir empfehlen, alle nicht erstattbare Preise und alle anderen unnötigen Gebühren zu streichen, die deine Gäste abschrecken könnten. 

Versüße das Angebot

Allgemeine Preissenkungen mögen verlockend erscheinen, um mehr Gäste zu bekommen. Allerdings sagen Studien, dass das normalerweise nicht dazu beiträgt, die Buchungsmenge erheblich zu steigern. Stattdessen sind Promo-Codes, besondere Angebote und Deals weitaus effektiver, um das Interesse der Gäste zu wecken. Mit Sirvoy kannst du zwischen vier verschiedenen Arten von Ermäßigungen wählen, um Gästen das Angebot zu versüßen.. Wie du die Ermäßigungen anwendest, findest du  hier.

Es sind seltsame Zeiten. Und wie bereits gesagt, kann niemand genau vorhersagen, wie sich die Reisebranche entwickelt wird, sobald wir alle wieder mehr Freiheit haben. Aber warum nicht diese ruhige Zeit nutzen, um einige dieser Punkte zu untersuchen, die wir erwähnt haben? Wenn es nicht funktioniert, kannst du immer noch zur alten Strategie zurückkehren. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.