Mit Google Hotelanzeigen und Googles kostenlose Buchungslinks können Gäste direkt über deine eigene Webseite buchen, anstatt über OTAs. Sobald du verbunden bist, zeigt Google deine Preise auf Google Search, Google Maps, etc. an und verlinkt auf deine Webseite. Damit dein Hotel für potenzielle Gäste sichtbar ist, benötigst du ein Unternehmensprofil auf Google. Wenn du Hilfe bei den ersten Schritten benötigst, schaue dir das Google Guidebook an.

Wie unterscheiden sich kostenlose Buchungslinks von kostenpflichtigen Links (Google Hotelanzeigen)?

Die kostenlosen Buchungslinks zeigen ähnliche Informationen wie bezahlte Buchungslinks, aber der Hauptunterschied ist einfach: Hotelanzeigen sind bezahlte Links, die gemäß der Anzeigenauktion von Google geordnet sind, während kostenlose Buchungslinks unbezahlte Links sind, die nach ihrem Wert für den Nutzer geordnet sind. Google kann innerhalb des bestehenden Buchungsmoduls neben den Hotelanzeigen auch kostenlose Buchungslinks anzeigen. Hotelpartner zahlen keine Gebühr für kostenlose Buchungslinks und Google zieht keine Zahlungen für die Platzierung oder die Nutzerinteraktion mit diesen Links ein.

In diesem Google-Artikel findest du mehr Informationen zu diesem Thema.

Voraussetzungen, um dich zu verbinden

Du musst einige Voraussetzungen erfüllen, bevor du dich mit Google Hotelanzeigen oder Googles kostenlose Buchungslinks verbinden kannst. Da Google diese überwacht, bevor eine Verbindung akzeptiert wird, ist es wichtig, Änderungen vorzunehmen, bevor du die Verbindung in Sirvoy aktivierst.

  • Die Kontaktdaten deines Hotels, die du hier in Sirvoy registriert hast, müssen mit denen in deinem Google-Unternehmensprofil übereinstimmen.
  • Dein Google-Unternehmensprofil muss mit Bildern, Beschreibungen usw. aktualisiert werden.
  • Deine Unternehmenskategorie muss richtig eingestellt sein. Normalerweise musst du die Kategorien „Hotel“ oder „Resort“ auswählen, damit eine Verbindung hergestellt werden kann. „Ferienwohnung“ und „Wohnung“ sind unzulässige Kategorien. Außerdem musst du die Qualifikationen für ein Beherbergungsunternehmen erfüllen. In diesem Google-Artikel findest du eine vollständige Liste der akzeptierten Kategorien und Qualifikationen für Beherbergungsunternehmen. Einige davon erfordern, dass
    • alle Zimmer am selben Ort sind.
    • du eine Rezeption hast, an der Gäste einchecken können.
    • jederzeit ein Manager vor Ort ist.
    • Laufkundschaft willkommen ist.
  • Deine Homepage muss mit Beschreibungen und Bildern zeigen, dass die oben genannten Voraussetzungen erfüllt sind.

 

Wie kann ich mein Sirvoy-Konto mit Google Hotelanzeigen oder Googles kostenlose Buchungslinks verbinden?

  1. Gehe zu Einstellungen -> Channels -> Google Hotel Ads -> Bearbeiten.
  2. Wähle „Nur kostenlose Buchungslinks“ oder die entsprechende Art zu bieten (CPC oder CPA), die beide kostenlose Buchungslinks inkludieren. (Es empfiehlt sich zuerst mit einem niedrigen Gebot zu starten und es dann zu erhöhen, falls deine Anzeigen nicht angezeigt werden. Ein höheres Gebot kann erforderlich sein, wenn der gleiche Zimmerpreis von anderen OTAs angeboten wird.)
  3. Wenn du in Sirvoy mehrere Buchungsformulare hast, kannst du angeben, welches verwendet werden soll.
  4. Wenn du willst, kannst du die URL für die Seite eingeben, auf der du das Buchungsformular installiert hast. Also z. B. http://hotel-website.com/jetzt-buchen/. Wenn du das nicht tust, wird nur die Buchungsmaschine selbst angezeigt (gehostet von Sirvoy).
  5. Die Werbekosten werden dir nun jedes Monat von deinem Sirvoy-Konto abgezogen. Dieser Betrag geht an Google, wir führen ihn nur ab. (Möglicherweise fallen Währungsumrechnungskosten an.)

CPC (cost-per-click)

Wir empfehlen ein minimales Gebot von 1-2€. Beachte, dass Google dein Gebot pro Klick und pro Nacht verrechnet.

CPA (Pay-per-Conversion)

Wähle, wie viel Provision (in Prozent) du zu zahlen bereit bist. Die Werbungen werden automatisch optimiert, deswegen empfiehlt es sich, etwas Zeit vergehen zu lassen, bevor du Änderungen vornimmst.

Google wird dir nur abgeschlossene Buchungen verrechnen. Allerdings wird die Provision auch dann verrechnet, wenn die Buchung später storniert wird. Deswegen solltest du die durchschnittliche Stornierungsrate für dein Hotel einrechnen, wenn du die Provision festlegst.  Wenn du z. B. eine Stornierungsrate von 10% und eine Provision von 8% gewählt hast, dann wären deine tatsächlichen Kosten pro abgeschlossener Buchung 8,9%.

Beachte:

  • Du kannst Zimmertypen und Duplikate davon auf dieser Plattform anbieten. Allerdings werden keine Zimmertypen angezeigt, die in Sirvoy als „interne Zimmertypen“ markiert sind.
  • Die Google-Suchseite zeigt nur Preise für 2 Personen an.

Beachte: Wenn du per Sirvoy mit Google Ads arbeitest, werden die Kosten mit einer Verzögerung von einigen Tagen angezeigt. Um das auszugleichen, wird ein Garantiebetrag von 50 € (bzw. 60 USD oder ein gleichwertiger Betrag in deiner Kontowährung) von deinem Sirvoy-Kontostand für diesen Zweck reserviert. Wenn du Google Ads deaktivierst, wird der reservierte Betrag freigegeben.

Wenn du deinen Kontoauszug in Sirvoy überprüfst, siehst du diesen reservierten Betrag sowie deine tatsächlichen Ausgaben für Google Ads für den aktuellen Monat. Wenn der verfügbare Kontostand unter Null fällt, werden deine Google-Anzeigen nicht mehr angezeigt und der Kontostand wird als negativ markiert, bis du deinen Kontostand wie gewohnt auffüllst.