Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst. Sirvoy behandelt deine Unternehmens- und Gastdaten vertraulich und entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Alle anderen Parteien, die Sirvoy für die Datenverarbeitung verwendet, entsprechen ebenfalls dem BDSG.

(Die folgende Information ist nicht als Rechtsberatung gedacht, sondern soll einen Überblick über Datenschutzrichtlinien und das BDSG geben.)

Was ist das BDSG und was hat es mit deinem Unternehmen zu tun?

BDSG regelt die faire, gesetzmäßige und transparente Sammlung und Verarbeitung von Personendaten. Es betrifft alle Unternehmen, die Daten von Personen, die in der Europäischen Union leben, verarbeiten und speichern. Dabei spielt der Standort des Unternehmens keine Rolle.

Hier die wichtigsten Richtlinien:

  • Die Person muss der Verarbeitung ihrer Daten zustimmen.
  • Die Datenverarbeitung darf den jeweiligen Zweck selbiger nicht überschreiten.
  • Die Daten müssen genau und relevant sein und es dürfen nur so wenige personenbezogene Daten erhoben werden, wie möglich und nach dem jeweiligen Zweck notwendig.
  • Daten dürfen nicht länger als notwendig gespeichert werden, außer sie werden für statistische oder Forschungszwecke gespeichert.
  • Die Datenverarbeitung muss sicher und vertraulich vonstatten gehen.
  • Die Person hat das Recht zu wissen, welche Daten gespeichert wurden und die Löschung der Daten zu beantragen („Recht zu Vergessen“).

Wenn du Gäste beherbergst die EU-Bürger sind, musst du die Richtlinien des BDSG erfüllen. Falls du Dienstleistungen von Dritten verwendest, um Personendaten zu verarbeiten, müssen diese ebenfalls die Richtlinien des BDSG erfüllen.