Auf der Statistikseite findest du einige Fakten und Kennzahlen, die dir helfen, die Leistung deines Hotels zu evaluieren und Bereiche zu finden, in denen eventuell Verbesserungsbedarf besteht. Bitte beachte, dass die Kennzahlen nur als Übersicht und nicht für die Buchhaltung gedacht sind.

In diesem Artikel findest du eine Erklärung für alle Kennzahlen. Die anschaulichen Beispiele stützen sich alle auf folgende Situation:

Alle Zimmer sind Doppelzimmer und werden am Montag gebucht.
Zimmer1 wurde für zwei Nächte (Dienstag – Donnerstag) zum Preis von 100€/Nacht gebucht.
Zimmer2 wurde für zwei Nächte (Mittwoch – Freitag) zum Preis von 200€/Nacht gebucht.
Zimmer3 ist leer.

Rechnung und Zahlungen:
Zimmer1: Du erstellst am Dienstag eine Rechnung für die gesamte Buchung. Der Gast zahlt 50% am Mittwoch per Banküberweisung und den Rest zwei Wochen später.
Zimmer2: Der Gast zahlt alles beim Check-In und du erstellst einen Kassenbeleg.

Wichtige Kennzahlen

Buchungswert: Summe der Werte der Zimmer, Extras und Aufpreise für den gewählten Zeitraum. Es ist weder relevant wann die Buchung registriert wurde noch wann für die Buchung bezahlt wurde.

Beispiel: Für Mittwoch wäre der Wert 300€ (=100€ Zimmer1 + 200€ Zimmer2).
Für Dienstag und Mittwoch wäre der Wert 400€ (100€ Zimmer1 + 100€ Zimmer1 + 200€ Zimmer2).

Durchschnittliche Tagesrate: Der durch die Zimmer generierte Umsatz (ohne Extras oder Aufpreise) dividiert durch die Anzahl der verkauften Zimmer (oder „Gesamtzahl der Nächtigungen (Zimmer)“) – siehe weiter unten).

Beispiel: Für Mittwoch wäre der Wert 150€ (= 300€ / 2 Zimmernächtigungen).
Für Dienstag und Mittwoch wäre der Wert 133,3€ (=400€ / 3 Zimmernächtigungen (2 für Zimmer1 und 1 für Zimmer2)).

Einnahmen pro verfügbarem Zimmer: Der durch die Zimmer generierte Umsatz (ohne Extras oder Aufpreise) dividiert durch die Anzahl der verfügbaren Zimmer (die sich wiederum aus der Anzahl der Zimmer im Hotel – multipliziert mit der Anzahl an Tagen, die im Filter ausgewählt wurden – ergibt). Bitte beachte, dass blockierte Zimmer und „Dummy-Zimmer“ für diese Kennzahl auch als „verfügbare Zimmer“ gelten.

Beispiel: Für Mittwoch wäre der Wert 100€ (= 300€ / 3 verfügbare Zimmer).
Für Dienstag und Mittwoch wäre der Wert 66,7€ (=400€ / 6 verfügbare Zimmer).

Rechnungslegung

Kasseneingänge: Summe der Beträge, für die du einen Kasseneingang in dem ausgewählten Zeitraum erstellt hast.

Beispiel: Für Mittwoch wäre der Wert 400€ für Zimmer2. Für alle anderen Tage wäre der Wert 0€.

Rechnungen: Summe der Beträge, für die du eine Rechnung in dem ausgewählten Zeitraum erstellt hast.

Beispiel: Für Dienstag wäre der Wert 200€ für Zimmer1. Für alle anderen Tage wäre der Wert 0€.

Bezahlte Rechnungen: Summe aller Zahlungen, die während des gewählten Zeitraums eingegangen sind UND mit einer Rechnung verbunden sind. Es ist nicht relevant, wann die Rechnung erstellt wurde.

Beispiel: Für Mittwoch wäre der Wert 100€ für Zimmer1. Für alle anderen Tage wäre der Wert 0€.

Zahlungen

Summer aller Zahlungen, die im ausgewählten Zeitraum registriert wurden, aufgeschlüsselt nach „Kasseneingänge (Standard)“ und den folgenden Kategorien (die nur dann erscheinen, wenn du eine Zahlung in der jeweiligen Kategorie registriert hast).

Karte/Bar
Scheck
Banküberweisung
Rechnung (externes System)
Kartenzahlung
Bar
Geschenkkarte

Die Summe dieser Werte (außer „Kassenbeläge (Standard)“) entspricht dem Wert „Bezahlte Rechnungen“ plus eventuelle erfasste Zahlungen, die noch nicht einer bestimmten Rechnung zugewiesen wurden.

Beispiel: Für Mittwoch wäre „Kasseneingänge (Standard)“ 400€ (für Zimmer2) und „Banküberweisung“ wäre 100€ (für Zimmer1). Alle anderen Werte wären 0€. Für alle anderen Tage wäre der Wert 0€.

Belegung während des Zeitraums

Nutzung: Prozentsatz der Zimmernächtigungen im gewählten Zeitraum im Verhältnis zu den maximal verfügbaren Zimmernächtigungen. Bitte beachte, dass blockierte Zimmer und „Dummy-Zimmer“ für diese Kennzahl auch als „verfügbar“ gelten.

Beispiel: Für Dienstag wäre der Wert 33% (= 1 gebuchte Zimmernächtigung / 3 Zimmernächtigungen).
Für Dienstag und Mittwoch wäre der Wert 50% (= 3 gebuchte Zimmernächtigungen / 6 Zimmernächtigungen)

Anzahl der einzelnen Gäste: Summe der Gäste, die in dem ausgewählten Zeitraum eingecheckt haben.

Beispiel: Für Dienstag wären es 2. Für Mittwoch ebenfalls. Für alle anderen Tage wäre der Wert 0.

Gesamtzahl der Nächtigungen (Gäste): Summe der Gäste, die pro Nacht im Hotel sind (eingecheckt oder bereits hier) bzw. aufsummiert über mehrere Nächte, falls so gewählt.

Beispiel: Für Dienstag wäre der Wert 2 (= zwei Gäste für eine Nacht in Zimmer1). Für Dienstag und Mittwoch wäre der Wert 6 (= zwei Gäste für Dienstag + zwei mal zwei Gäste für Mittwoch).

Gesamtzahl der Nächtigungen (Zimmer), auch „Zimmernächtigungen“ gennant: Summe der Zimmer, die pro Nacht gebucht wurden (aufsummiert über mehrere Nächte, falls so gewählt).

Beispiel: Für Dienstag wäre der Wert 1 (= Zimmer1 für eine Nacht). Für Dienstag und Mittwoch wäre der Wert 3 (= Zimmer1 für Dienstag + Zimmer1 und Zimmer2 für Mittwoch).

In diesem Zeitraum registriert

Neue Buchungen: Summe aller Buchungen, die in dem gewählten Zeitraum registriert wurden.

Beispiel: Für Montag wäre der Wert 2. Für alle anderen Tage wäre der Wert 0.

Buchungsquelle: Gibt in Prozent an, wie viele Buchungen von wo herkommen; z.B. von der Webseite, Rezeption, Expedia, etc.

Buchungen durchgeführt von: Gibt in Prozent an, wer Buchungen registriert hat; z.B. der Gast online, Benutzer1, Benutzer 2, etc.

Diagramme

Du kannst dir die „Gesamtzahl der Zimmer“ oder die „Anzahl der Gäste“ für den gewählten Zeitraum anzeigen lassen.

Nationalitäten

Gibt an, wo deine Gäste herkommen und wie lange sie innerhalb des gewählten Zeitraums Gäste bei dir waren.