Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Buchungsformular mit vorausgefüllten Werten wie Datum, Anzahl der Gäste, Sprache, Kategorie usw. zu erstellen. Außerdem gibt es auch erweiterte Integrationen. Hier findest du einige Vorschläge.

Lege vorausgefüllte Werte für Gäste fest, die auf deiner Webseite buchen

Manchmal möchtest du möglicherweise vorausgefüllte Werte für deine Gäste festlegen, die auf deiner Webseite buchen. Diese sind im generierten Code enthalten, sodass du z. B. eine Webseite mit einer ausgewählten Kategorie oder einem Raum anzeigen lassen kannst und eine andere Webseite mit einer anderen. Oder du nutzt die Funktion für eine besondere Veranstaltung, die mit vorausgefüllten Terminen buchbar sein soll.

  1. Gehe zu: Einstellungen -> Buchungsformular -> Wie installiert.
  2. Klicke auf „Fortgeschritten“.
  3. Füge die Parameter deiner Wahl hinzu. Sobald du ein Check-in- und Check-out-Datum hinzufügst, werden darunter weitere Auswahlmöglichkeiten verfügbar sein – z. B. welcher Schritt im Buchungsprozesses angezeigt werden soll.
  4. Jede Auswahl löst eine Aktualisierung in der Vorschau aus, die du weiter unten auf der Seite siehst. Dadurch weißt du immer, wie das Buchungsformular für deine Gäste aussehen würde.
  5. Wenn du fertig bist, kannst du den Code im Feld „Kopiere diesen Code“ kopieren und ihn zu deiner Webseite hinzufügen. Dort erscheint dann das Buchungsformular mit den den vorausgefüllten Werten. Diese Optionen werden nicht in Sirvoy gespeichert. Dadurch kannst du beliebig viele Codes generieren und auf verschiedenen Seiten verschiedene vorausgewählte Werte anzeigen lassen.

Link zum Buchungsformular mit vorausgefüllten Daten und Ähnlichem erstellen

Hierbei handelt es ich um eine Möglichkeit, das Formular, das du bereits auf deiner Website installiert hast, anzupassen. Das kann nützlich sein, wenn du zu einem Buchungsformular weiterleiten willst, bei dem bestimmte Werte vorausgewählt sind – z. B. Datum, Anzahl der Erwachsenen, Sprache, Kategorie (Ort) usw. Beispielsweise kannst du so E-Mail-Kampagnen gezielter nutzen.

  1. Gehe zu Einstellungen -> Buchungsformular -> Wie installiert.
  2. Klicke auf „Fortgeschritten“.
  3. Füge die Parameter deiner Wahl hinzu. Sobald du ein Check-in- und Check-out-Datum hinzufügst, werden darunter weitere Auswahlmöglichkeiten verfügbar sein – z. B. welcher Schritt im Buchungsprozesses angezeigt werden soll.
  4. Jede Auswahl löst eine Aktualisierung in der Vorschau aus, die du weiter unten auf der Seite siehst. Dadurch weißt du immer, wie das Buchungsformular für deine Gäste aussehen würde.
  5. Gib im Feld „Adresse mit eingebettetem Buchungsformular – um eine benutzerdefinierte URL zu generieren“ die URL der Seite ein, auf der das Buchungsformular installiert wurde.
  6. Es erscheint nun ein Feld „Benutzerdefinierte URL“ und die dort angezeigte URL ändert sich automatisch entsprechend den hinzugefügten Parameter. Diese URL kann jetzt z. B. in einem E-Mail versendet werden, damit die Gäste zu einem Buchungsformular geleitet werden, in dem gewisse Daten schon vorausgefüllt sind.

Beachte: Benutzerdefinierte URL-Links können mit der Verwendung von vorausgefüllten Werten im zu installierenden Code kombiniert werden (siehe den oberen Abschnitt). Beachte, dass URL-Parameter Vorrang haben, wenn sie mit im Code festgelegten Werten kombiniert werden. Die Kombination der vorausgefüllten Werte mithilfe des Codes und der vorausgefüllten Werte aus der URL bilden die für diesen Gast verwendeten Werte.

Beachte:

  • Diese Anleitung funktioniert auch, wenn du das Buchungsformular mit dem WordPress-Plugin installierst oder den Webseite-Baukasten verwendest.
  • Der Kategorieparameter kann verwendet werden, um deinen Gast zu einer bestimmten Gruppe von Zimmertypen zu schicken. Das kann nützlich sein, wenn du mehrere Standorte verwaltest.
  • Um ein Zimmer vorauswählen zu können, muss in den Einstellungen des Buchungsformulars die Einstellung „Gast darf Zimmer wählen“ auf „Verpflichtend“ gesetzt sein.
  • Bitte beachte, dass die Gäste die Suchparameter danach trotzdem noch ändern können.

Andere erweiterte Möglichkeiten: Erstelle deine eigene benutzerdefinierte Suchleiste und verlinke zu deinem Buchungsformular

Wenn du ein Problem mit deinem Website-Provider hast, gibt es unter „Fortgeschritten“ die Option „Hast du Probleme? Versuche eine andere Syntax“. (Klicke auf das Kontrollkästchen.)

Das ist auch eine Syntax, die für andere erweiterte Integrationen verwendet werden kann, beispielsweise für die Kombination mehrerer Buchungsformulare in einem. Beachte, dass das einige Webentwicklungskenntnisse erfordert. Dein Webentwickler kann das im Feld „Kopiere diesen Code“ gezeigte Beispiel verwenden, welches mit dem Code aktualisiert wird, um das Buchungsformular dynamisch in Javascript einzubinden. Dieselben Funktionen, die mit dem Code unterstützt werden, werden auch hier unterstützt. Parameter in URLs haben auch hier Vorrang – wie oben beschrieben.

Du möchtest beispielsweise deine eigene benutzerdefinierte Suchleiste (Buchungsformular) erstellen und mit einem oder mehreren Sirvoy-Buchungsformularen verknüpfen. Oder, falls du mehrere Unterkünfte von derselben Seite aus verwaltest, können deine Gäste zuerst auswählen, welche Unterkunft sie wann buchen möchten. Danach werden sie zum entsprechenden Sirvoy-Buchungsformular weitergeleitet. Es kann sowohl zu Buchungsformularen vom selben Sirvoy-Konto als auch zu Buchungsformularen von anderen Sirvoy-Konten verlinkt werden. Wenn du Beispiele hast, von denen du glaubst, dass andere davon profitieren würden, wenden dich bitte an uns und wir könnten sie hier veröffentlichen!