Momentan ist es auf Hostelworld nicht möglich, Preise pro Person zu hinterlegen. Aber die folgende Information mag dir in einigen Fällen weiterhelfen.

Auf Hostelworld kannst du neben einzelnen Betten auch private Zimmer verkaufen. Beide Optionen werden in der Folge erläutert.

Betten in Schlafsälen

Das ist die klassische Variante um auf Hostelworld „Zimmer“ (in Wirklichkeit sind es natürlich nur Betten) zu verkaufen.

In Sirvoy müssen für diese Einheiten folgende Einstellungen vorgenommen werden (siehe das Beispiel unten):
„Anzahl der Gäste: 1“
„Maximale Anzahl der Gäste: 1“

Objekttyp: „Bett“

Private Zimmer

Manche möchten jedoch auch private Zimmer auf Hostelworld verkaufen.

Angenommen, der unten stehende 2) Zimmertyp ist mit Hostelworld verbunden. Der höchste Preis (in diesem Fall „90€“) wird automatisch durch die maximale Anzahl an Personen (in diesem Fall „2“) dividiert. Sirvoy sendet dann diesen Preis (also 45€) an Hostelworld. Allerdings wird dieser Zimmertyp nicht für eine einzelne Person buchbar sein – sondern nur für den Preis für 2 Personen.

Das Gleiche gilt z.B. für den Fall, dass die maximale Anzahl an Personen 4 ist. Dann müssen die Gäste dieses Zimmer für den Preis für 4 Personen buchen – auch wenn sie nur zu zweit wären. Wenn jemand das Zimmer auf Hostelworld buchen will, wird er dort sinngemäß folgenden Text sehen: „Um ein privates Zimmer zu bekommen, musst du das komplette Zimmer buchen.“ Also in einfachen Worten: Es kann nur das ganze Zimmer gebucht werden.