Im Jahr 2021 vorankommen – 5 Strategien zur Optimierung deines Unternehmens

2020 war ein geschichtsträchtiges Jahr. Definitiv eines, das wir nie vergessen werden. Allerdings nicht aus positiven Gründen. Es wurden viele Geschichten geschrieben – manche tragisch, manche hoffnungsvoll. Trotz der „neuen Normalität“ hat eine unglaubliche Welle der Widerstandsfähigkeit neue Trends und neue Anfänge hervorgebracht, die die Hotellerie neu gestalten. In diesem Sinne stellen wir hier fünf effektive Strategien vor, um Buchungen zu maximieren und das Potenzial voll auszuschöpfen.

Wenn nicht einmal du selbst dein Unternehmen einfach online finden kannst, wie sollen es dann andere können!?

1. Bewerbe und optimiere deine Webseite

Wenn du SEO noch nicht kennengelernt hast, ist es höchste Zeit ihn dir vorzustellen. SEO steht für Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung). Einfach erklärt: Es erhöht die Quantität und Qualität der Zugriffe auf deine Webseite durch organische Suchmaschinenergebnisse. Das oberstes Ziel ist, auf der ersten Seite von Google, Yahoo oder Bing zu sein, da dadurch mehr Leute deine Webseite besuchen. Diese Art von Zugriffen wird als „organischer Traffic“ bezeichnet. Wenn nicht einmal du selbst dein Unternehmen einfach online finden kannst, wie sollen es dann andere können!?

Und vergessen wir nicht SEM (Search Engine Marketing). Der Hauptunterschied zwischen SEM und SEO besteht darin, dass SEM normalerweise bezahlte Such- und Pay-per-Click-Anzeigen (PPC) enthält und SEO eine organische Strategie ist. Alles klar? Ok, gehen wir zu unserem zweiten Punkt über.

2. Halte deine Webseite einfach, damit sie glänzt

Stelle dir deine Webseite als Spiegel deines Unternehmens vor. Reflektierst du es so, wie es gesehen werden soll? Viele Hoteliers schenken dem vielleicht nicht die Aufmerksamkeit, die es verdient. Nichtsdestotrotz ist dieser Bereich für direkte Buchungen von entscheidender Bedeutung. Wähle die Schriftarten und Farben sehr sorgfältig aus und denke  daran, dass die Liebe zum Detail der Schlüssel ist. Um dir hierbei zu helfen, wird Sirvoy in Kürze einen kostenlosen (ja, richtig gehört!), einfach zu bedienenden Website-Baukasten für alle Nutzer von Pro-Konten veröffentlichen. Er wird den Webdesigner in dir erwecken! Halte Ausschau nach unseren Updates und bereite dich darauf vor, die Webseite deiner Träume zu erstellen.

3. Remarketing, bevor umentschieden wird

Die Abbruchquoten für Hotelbuchungsformulare liegen derzeit bei erstaunlichen 84,63%, was darauf hinweist, dass mindestens drei von vier Personen den Buchungsprozess starten, jedoch aus irgendeinem Grund (ein weinendes Baby, der Postbote oder ein besseres Angebot) abgelenkt werden und ihn nicht beenden. Diese Statistik bedeutet jedoch nicht, dass du keine direkten Buchungen bekommen kannst. Laut Global Search Marketing ist Remarketing eine clevere Strategie, um Umsatz von den Gästen zu generieren, die zwar deine Webseite besucht haben, aber keinen Kauf getätigt oder direkten Kontakt aufgenommen haben. Es funktioniert durch die Schaltung von Pay-per-Click-Anzeigen, die den Nutzern beim Surfen auf anderen Webseiten im Internet folgen. Wenn ein Gast deine Webseite besucht, wird er mit einem speziellen Cookie versehen, damit du weiterhin online für ihn werben kannst. Probiere Google Ads aus oder versuche soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram zu nutzen, um dein Hotel zu bewerben. Schauen wir uns das etwas genauer an.

4. Nutze Social Media

Ob wir technisch versiert sind oder nicht, eines steht fest: soziale Medien sind omnipräsent. Eine professionelle Online-Präsenz ist deshalb für jedes Unternehmen essenziell. Jetzt, wo deine Webseite großartig aussieht, wie kommst du auf sozialen Medien rüber? Die Leute verbringen Stunden damit durch Beiträge und Bilder zu scrollen. Stelle also sicher, dass du herausstichst. Sei bereit mit dem Tempo Schritt zu halten und eine Marketingstrategie umzusetzen, die für dich funktioniert. Jedes Social-Media-Netzwerk ist anders und kann einem anderen Zweck dienen, aber man kann mit Sicherheit sagen, dass Facebook und Instagram die wichtigsten sind. Es lohnt sich also, diese Plattformen zu nutzen, um deine Marketingstrategie voranzutreiben.

5. Wähle den richtigen Channel-Manager für mehr Buchungen mit weniger Aufwand!

Rund 50% der Hoteliers verwenden keinen Channel-Manager. Das kostet Zeit und Geld, da Preise und Verfügbarkeit über die Channels hinweg manuell aktualisiert werden müssen. Ein Channel-Manager ermöglicht es Hotels in Echtzeit eine Verbindung zu Hunderten von Online-Vertriebskanälen herzustellen, sodass das Hotel überall gesehen wird, ohne dass das Risiko einer Überbuchung besteht. Bei der Anzahl an verfügbaren Channel-Managern ist es gar nicht so leicht den richtigen auszuwählen. Aus diesem Grund lohnt es sich einen Blick auf einen unserer vorherigen Blogs zu werfen: „Wie kann ich den richtigen Channel Manager auswählen?“ Außerdem ist es wichtig deinen Buchungspartner mit Bedacht auszuwählen, da dies die Erfahrung deiner Gäste direkt beeinflusst – negativ oder positiv. Ziel ist es, ein inspirierendes Erlebnis für alle zu kreieren!