Einige veraltete Daten in Buchungen und Einstellungen werden für eine bestimmte Zeit im System gespeichert. Danach werden diese Daten gelöscht. Dadurch stehen mehr Ressourcen für aktuelle und relevante Daten zur Verfügung, die persönlichen Daten von Gästen werden besser geschützt und die strengeren Datenschutzbestimmungen (wie z.B. BDSG und GDPR) werden erfüllt.

Diese Liste gibt an, welche Daten wann gelöscht werden:

  • Inhalte von SMS, die über das System verschickt werden, werden 12 Monate nach dem Check-Out-Datum gelöscht. Im Buchungsverlauf wird aber weiterhin die Telefonnummer des Empfängers und der Zeitpunkt der Versendung der SMS angezeigt.
  • Inhalte von E-Mails werden 12 Monate nach dem Check-Out-Datum gelöscht. Im Buchungsverlauf wird aber weiterhin die E-Mail-Adresse des Empfängers und der Zeitpunkt der Versendung der E-Mail angezeigt.
  • Dokumente, die für eine Buchung hochgeladen wurden, werden 12 Monate nach dem Check-Out-Datum gelöscht. Der Buchungsverlauf zeigt aber weiterhin den Namen des Dokuments an.
    *Erinnerungen werden 3 Monate nach deren Ablaufdatum gelöscht.
  • Alle Einstellungen, die nicht mehr länger gültig sind, werden 18 Monate nach deren Enddatum gelöscht. Dazu gehören unter anderem auch: Beschränkungen für Check-In, Check-Out und Aufenthalte, Buchbare Tage, Saisonpreise, kurzfristige Preisänderungen, Rabatt für längere Aufenthalte und Gutschein- und Rabattcodes.
  • Der Verlauf, der unter „Raten“ eingesehen werden kann, wird auf 18 Monate beschränkt.