WICHTIG – Weder STF noch Citybreak können dich bei der Erstellung dieser Verbindung unterstützen. Wenn du irgendwelche Probleme hast, kontaktiere uns bitte unter support@sirvoy.com.

Sobald die Verbindung steht, wird Sirvoy automatisch die Verfügbarkeit auf Citybreak aktualisieren und Buchungen von Citybreak abrufen. Für diese Verbindung benötigst du Sirvoy Premium (oder Deluxe) und einen bestehenden Account bei Citybreak.

Bitte gehe folgende Schritte durch, um die Verbindung zu erstellen:

1. Kontaktiere uns unter support@sirvoy.com und lass uns wissen, dass du die Verbindung herstellen willst und wie deine Citybreak ID bzw. dein Account-Name lautet. Wir werden dann Citybreak kontaktieren damit die Verbindung erstellt wird. Möglicherweise musst du vorher in Citybreak eine Einstellungen ändern. Siehe unter „WICHTIG“ etwas weiter unten.

2. Bitte vergewissere dich, dass für alle Zimmertypen die korrekten Beschränkungen hinterlegt sind, da die Zimmer sofort buchbar sind, sobald die Verbindung aktiviert ist. (Die einzige mit Citybreak kompatible Beschränkung unter „Beschränkungen für Check-In, Check-Out und/oder Aufenthalte“ ist „Aufenthalte nicht erlaubt“.)

3. Sobald wir dir Bescheid geben, dass die Verbindung steht, kannst du unter EINSTELLUNGEN – CHANNELS – CITYBREAK – BEARBEITEN mit dem Verknüpfen beginnen. In diesem Artikel findest du wertvolle Informationen zum Thema Verknüpfung: LINK. Eventuell musst du einige Änderungen in deinen Einstellungen auf Citybreak durchführen um mit dem Verknüpfen zu beginnen. In diesem Fall wirst du eine Nachricht mit genaueren Anweisungen erhalten. Citybreaks Zusatzprodukte (z.B. Frühstück) können nicht mit Sirvoy verknüpft werden. Aber sie werden nach Abruf der Buchung in Sirvoy angezeigt und ihre Preise im Gesamtpreis inkludiert.

4. Verknüpfung speichern.

5. Sobald du die Verknüpfung speicherst, ist die Verbindung aktiviert. Sirvoy steuert nun die Preise und die Zimmer, die auf Citybreak angeboten werden.

WICHTIG: Deaktiviere Citybreak von MyAllocator! Falls du vorher MyAllocator für die Citybreak Verbindung genutzt hast, musst du in deinem MyAllocator-Account unbedingt die Verbindung trennen. Erst dann kannst du uns zwecks einer Verbindung mit Sirvoy kontaktieren und die oben angeführten Schritte durchführen.

WICHTIG: Folgende Einstellungen müssen in Citybreak unbedingt festgelegt werden damit die Verbindung wie gewünscht funktioniert.

Verwende nur „Preis pro Einheit“! Das Preismodell in Citybreak muss „Preis pro Einheit“ sein. „Preis pro Person“ wird nicht funktionieren. Falls in Sirvoy „Preis pro Person“ eingestellt ist, wird der Preis für die höchste Anzahl der Personen an Citybreak geschickt.

Verwende nur einen Raten-Code! Ein Raten-Code in Citybreak ist mit einem oder mehreren Produkten verbunden. Du solltest nur einen Raten-Code verwenden und diesen auf alle Produkte in Citybreak anwenden.

Verwende nur eine Raten-Periode! Eine Raten-Periode wird für einen Raten-Code erstellt. Du solltest nur eine Raten-Periode für deinen Raten-Code haben. Dieser Raten-Code muss alle Wochentage beinhalten. Statt diese Funktion in Citybreak zu nutzen, kannst du in Sirvoy verschieden Raten erstellen. Das geht unter EINSTELLUNGEN – PREISÄNDERUNGEN – SAISONPREISE & VORÜBERGEHENDE PREISÄNDERUNGEN. Preise, die hier eingestellt werden, sind dann so auf Citybreak ersichtlich.

Verwende nur eine Verfügbarkeitsperiode! Du solltest nur eine Verfügbarkeitsperiode erstellen und alle Produkte mit selbiger belegen. Falls es Probleme mit der Verfügbarkeit geben sollte, siehe bitte diesen Artikel: LINK.

Es sollten die gleichen Daten für die Raten-Periode und für die Verfügbarkeitsperiode ausgewählt werden.

Beachte: Obwohl die Verfügbarkeit zwischen den Channels und Sirvoy in Echtzeit aktualisiert wird, besteht immer ein kleines Risiko von Doppelbuchungen wenn das selbe Zimmer an verschiedenen Stellen angeboten wird. Es kann z.B. das letzte verfügbare Zimmer zeitgleich auf der Webseite und auf einem Channel gebucht werden. Das passiert allerdings sehr selten – sogar für Hotels mit hoher Umschlagshäufigkeit. Falls es doch passiert, erwartet der Channel im Normalfall von dir eine Lösung zu finden – oder den Channel zumindest zu kontaktieren.