Je nachdem, wie du die Preise deiner Zimmer gestaltest, musst du unterschiedliche Raten in Booking.com einstellen. Bitte deinen Account-Manager bei Booking.com dir die entsprechenden Raten zu aktivieren.

Einzelzimmer & Betten in einem Schlafsaal
Diese müssen die „Standard Rate“ in Booking.com aktiviert haben.

Doppelzimmer & Mehrbettzimmer mit flexiblen Preisen
Diese müssen die „Standard Rate“ und die „Single Use Rate“ in Booking.com aktiviert haben. Bitte aktiviere beide Raten, egal ob du das Doppelzimmer mit einem flexiblen oder einem fixen Preis verkaufst.

Mehrbettzimmer mit einem fixen Preis
Diese müssen die „Derived Rate“ in Booking.com aktiviert haben.

„Derived Rate“ genauer erklärt
„Derived“ bedeutet „abgeleitet“. Beispiel: Angenommen du willst ein ganzes Haus für bis zu 3 Gäste anbieten. Der Preis ist flexible. Also er ändert sich je nachdem ob eine, zwei oder drei Personen das Haus mieten. Für „Derived Rates“ senden wir nur den höchsten Preis an Booking.com (also in diesem Fall für drei Personen). Dieser Preis ist dann der „Basispreis“. Die Preise für zwei bzw. eine Person werden dann von diesem Basispreis abgeleitet. Wenn du den Basispreis in Sirvoy veränderst, verändern sich auch die abgeleitete Preise entsprechend.

Es gibt zwei Optionen, um Preise in Booking.com abzuleiten:

Preise können als fixe Beträge abgeleitet werden:
z.B.: Preis für 3 Gäste (= Basispreis): 500€
Abgeleiteter Preise für 2 Gäste: – 100€ vom Basispreis. Das ergibt einen Preis von 400€.
Abgeleiteter Preise für 1 Gast: – 150€ vom Basispreis. Das ergibt einen Preis von 350€.

Preise können als Prozentsätze abgeleitet werden:
z.B.: Preis für 3 Gäste (= Basispreis): 500€
Abgeleiteter Preise für 2 Gäste: – 30% vom Basispreis. Das ergibt einen Preis von 350€.
Abgeleiteter Preise für 1 Gast: – 40% vom Basispreis. Das ergibt einen Preis von 300€.

Die zweite Option eignet sich vor allem dann, wenn du Saisonpreise hast. Bitte beachte, dass es keine Funktion in Sirvoy gibt, um prozentuelle Preisänderungen zu errechnen. Du müsstest also selber den Taschenrechner zücken.

Beachte: Du kannst auch den niedrigsten Preis (also für eine Person) als Basispreis verwenden und die anderen (für zwei oder drei Gäste) ableiten lassen – mit positivem Vorzeichen. In diesem Fall senden wir nur den Preis für eine Person an Booking.com.