Neues ab März 2019

Neues ab März 2019

Unser Ziel hier bei Sirvoy ist es unsere Software für dich immer weiter zu verbessern. Wir machen das sowohl durch tolle neue Funktionen als auch durch Verbesserungen von bereits bestehenden Modulen. März war hier keine Ausnahme. Hier einige neue Entwicklungen, die wir dank deiner Hilfe und deines Feedbacks fertigstellen konnten.

Für Channels und das Buchungsformular

  • Du kannst jetzt auf der Mapping-Seite bei allen Channels automatische prozentuelle Preisänderungen registrieren. Diese Funktion erleichtert dir eine einheitliche Verwaltung von allen Channels.
  • Verbesserte Überwachungswerkzeuge für die Channel-Verbindungen helfen uns fehlgeschlagene Updates oder verlorene Buchungen noch schneller zu bemerken und das Problem zu lösen, wenn es unsere Schuld ist oder dich zu informieren, wenn es die Schuld des Channels ist.
  • Auf der Mapping-Seite der Booking.com-Verbindung findest du jetzt einen neuen Knopf: „Bewertungen“. Damit kannst du dir direkt in Sirvoy die Bewertungen deiner Gäste auf Booking.com ansehen und musst dich nicht in dein Extranet einloggen.
  • Weitere Verbesserungen stellen sicher, dass die Bezahlung am Endes des Buchungsprozesses nicht angezeigt wird, wenn es nichts zu bezahlen gibt. Das ist z.B. für Rabattcodes oder Gutscheine im Wert von 100% nützlich.

Für Rechnungen

  • Rechnungen können jetzt in jeder Sprache erstellt werden, in der auch das Buchungsformular unterstützt wird – inklusive einiger asiatischer Schriftarten, die vorher nicht verfügbar waren.
  • Du kannst jetzt eine Sprache auswählen, wenn du eine Rechnung erstellst. Diese Auswahl wird dann für diese Rechnung gespeichert. Die vom Gast präferierte Sprache im Buchungsprozess wird dabei als Standardsprache für die Rechnung vorausgewählt. Wenn du die standardisierte Vorauswahl ändern willst, kannst du das unter Einstellungen -> Zahlung & Abrechnung -> Fakturierungsmodul -> Standardsprache für Rechnungen tun*.
  • Zimmerbeschreibungen und Extras folgen der Sprachauswahl in der Rechnungserstellung. Dadurch wird sichergestellt, dass nachträgliche Änderungen keine (Sprach-)Probleme verursachen.
  • Auflistungen und Summen in der Rechnung sind jetzt übersichtlicher. Summen inklusive und exklusive Steuern wurden hinzugefügt und jeder Steuersatz steht jetzt in einer eigenen Zeile, um die automatische Lesung durch Scanning-Software zu erleichtern.

*Bitte beachte, dass die Änderung der Rechnungssprache bis 2019-04-30 weiterhin so möglich ist wie bisher. Danach muss die Sprache bei Erstellung der Rechnung ausgewählt werden.